skip to content

NEWS

News:

BRANDSCHUTZ FÜR ALLE! 2017

Veröffentlicht von Administrator (bfaverein) am 10.6.2017
NEWS >>

Mit von der Partie waren auch das Feuerwehrmuseum Groß St. Florian mit historischen Feuerwehrutensilien und Michael Maicovski (Feuerpolizei Graz) mit einer interessanten Feuerwehrmodell-Ausstellung. Die Firma Noris Feuerschutzgeräte GmbH präsentierte vor allem die im Haushalt verwendbaren Feuerlöscher und führte eine Fachberatung durch. Im Freigelände brannte und krachte es am laufenden Band und die interessierten Zuschauer konnten selbst an einen Feuerlöscher Hand anlegen. Der Höhepunkt war jedoch der Einsatz der „Firefighters“ der Berufsfeuerwehr Graz. Ein wohl bleibendes Erlebnis für alle!

Im Dienste der Allgemeinheit

Der Verein Brandschutzforum Austria ist nunmehr bereits seit dem Jahre 1989 gemeinnützig im Brandschutz tätig und informiert die Bevölkerung im Speziellen über das richtige Verhalten bei Bränden und über die Brandgefahren im Haushalt. Darüber hinaus werden interessierte Personen beraten, wie man seine Wohnung bzw. sein Haus „brandsicher“ ausgestalten kann. Heute gibt es nämlich eine ganze Palette von brandschutztechnischen Hilfsmitteln, wie Feuerlöscher, Löschdecken, Rauchwarn- und CO-Melder etc., durch welche dies erreicht werden kann. Beim BFA-Informationsstand, der von unserer Frau Heidemarie Schober betreut wurde, konnte man all das erfahren und sogar Rauchwarnmelder und Kohlenmonoxidwarner käuflich erwerben. Sie wurde dabei durch den Repräsentanten der Rauchwarnmelder-Firma Ei Electronics, Gerald Rausch, fachmännisch unterstützt.  Am Informationsstand der Firma Noris stand schließlich Herrn Helmut Cernec mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Anschaffung des richtigen Feuerlöschers ging.

Tatort Küche

Die meisten Wohnungsbrände nehmen in der Küche ihren Ausgang, denn hier sind alle Voraussetzungen für eine Brandentstehung gegeben. Besonders gefährlich sind Fett- und Ölbrände, die nicht mit Wasser gelöscht werden dürfen. Die laufenden praktischen Vorführungen, welche von „Mister Voice“ Helmut Rodler fachmännisch kommentiert wurden, zelebrierten förmlich unsere Praktiker LM Markus Malli und BM Gernot Klopf. Dabei wurden im Halbstundentakt Fettexplosionen, Zerknalle von Spraydosen und Löschübungen mit interessierten Besuchern durchgeführt.

Höhenretter und Brandbekämpfer

Das Highlight der Veranstaltung war jedoch eine Demonstration der Berufsfeuerwehr mit der Rettung einer Person vom Dach des Einkaufszentrums durch die Höhenretter der Feuerwehr und das fachgerechte Löschen eines fortgeschrittenen Autobrandes. Auch das Tierrettungsfahrzeug der BF Graz sowie alle anderen Einsatzfahrzeuge konnten im Anschluss besichtigt werden. Die Gewinner eines kleinen Preisausschreibens hatten schließlich noch die Möglichkeit mit dem mächtigen Hubrettungsgerät der Berufsfeuerwehr in die schwindelnden Höhen von 54 Meter hochzufahren.

Fotos gibt es hier >>

 

Zuletzt geändert am: 23.1.2018 um 09:13:27

Zurück
Up